Donnerstag, 11. April 2013

Ich liebe Kino

( 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 )

Als kleine selbsternannte Cineastin schreibe ich heute einmal über etwas, was ich bestimmt genauso lieb hab wie meine Bücher: Meine Filme ♥ Ein Schöner Film, ein kleines Programmkino und liebe Menschen um mich rum und ich bin glücklich.
Dass meine DVD Sammlung seine eigene Wand hat, habe ich ja bereits schon mal erwähnt. 
Als Kind war ich ein absolutes Fernsehkind. Ich war die Art Kind die samstags morgens um 5 aus dem Bett gehüpft kam und die Glotze angestellt hat. Es gibt Anekdoten von mir als Kleinkind, wie ich schlaftrunken, nachdem ich bei Freunden meiner Mutter einfach mitten auf dem Wohnzimmer Teppich eingepennt war, beim späteren Aufwachen torkeln und im Halbschlaf die nächste Videokassette, die ich erspähen konnte, automatisch in den nächstvorhandenen Videorekorder geschoben habe. Es gibt ganze Fotostrecken, die meine jüngere Schwester und mich im Alter von höchstens 2 bis 3 abbilden, wie wir zu La Boum's Dreams Are My Reality vorm Fernseher schmusend miteinander tanzen. Mein erster Kinofilm war die Schöne und das Biest. Den Film musste ich dann wieder und wieder sehen, zu Karneval musste meine Mama mir Belles Klamotten nachschneidern, und meine Puppen hatten kleine selbstgebastelte Bibliotheken bekommen. (Der zweite war Hook. Aber da war ich wohl doch noch zu klein. Ich hab mich so vor dem Schatten von Hooks Haken an der Wand der Darlings erschrocken, dass ich unter den Kinosessel geklettert bin und dort nicht mehr hervor zu lotsen war.) Meine ältere Schwester ist ganze elf Jahre älter als ich und hat oft mit ihren Freunden Videoabende veranstaltet, zu denen ich mich zu ihrem Leid immer liebend gerne und lautstark dazu geschlichen hab. Mit 10 hat mir Romeo und Julia zwar unglaubliche Albträume bereitet, das hielt die kleine Julie aber leider nicht davon ab, ihn wieder und wieder zu sehen, bis meine Schwester die Kassette versteckt hat, damit ich nicht immer in ihrem Zimmer rumheule. Heute sind es, wie die kleine Auswahl meiner Lieblingsfilme dort oben, meist die schönen Arthouse, Indie und Sundance Filme, die mir die Spucke wegbleiben lassen, die wunderschönen Französischen Juwele (Amelie ist meine große Liebe und sie hat meine Sicht auf die Welt mitgeprägt), aber ich bin ja auch ein riesen Geek, und deshalb liebe ich auch Machete, Stardust ist das süßeste der Welt, und Joss Whedon is my master now. Was mich auch zu meiner tiefsitzenden Serien-Sucht bringt, aber davon erzähle ich euch morgen :) 

Wie siehts bei euch aus? Was waren eure ersten Filme, was sind eure Lieblingsfilme, welche haben euer Leben so beeinflusst?

Kommentare:

  1. Mein erster Kinofilm war Pocahontas und den zweiten durfte ich sogar starten, da ich Geburtstag habe und es war Mary Poppins (natürlich beide in meiner Minisammlung)Und auch heute freue ich mich am meisten auf die Pixarfilme, die mir immer noch so ans Herz gehen und einfach wunderbar sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe UP! ganz doll, das ist mein liebster Pixar <3
      HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM GEBURTSTAG liebste Lisa!

      Löschen
  2. Mein erster Failm war Pippi Langstrumpf, im Metropolis in Köln. Als sie mit de Heißluftballon über ein brennendes Haus fliegt wird es mir zu gruselig und ich flüchte :D Disneyfilme waren mir alle zu komisch (weil Zeichentrick) und Amy und die Wildgänse zum Beispiel auch zu spannend. Ganz zu schweigen von Ronja Räubertochter!
    Geliebt hab ich als Kind "die dumme Augustine" und "Wir Kinder von Bullerbü".

    Nachhaltig geprägt haben mich später die Filme "he edge of love", "flashback of a fool", "das Herz ist ein dunkler Wald" und "Das Fest".

    Hach, Filme...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhhhh ja, Pippi hab ich auch vergöttert. Immerhin ein Mädchen mit Superkräften, hat gepasst in mein Interessenfeld ;) Ronja Räubertochter hab ich im Metropolis an meinem 9. oder 10. Geburtstag geschaut, danach wollte ich unbedingt im Wald leben.
      the edge of love!!! was ein großartiger film ♥

      Löschen
  3. Hach.... Liebe Menschen, ein Programmkino und ein guter Film. Das macht mich auch glücklich! Liebe Julie, Programmkino und ein guter Film, das wäre mal wieder schön. <3
    Ich liebe auch Amelie, Wilbur und Little Miss Sunshine ;), die anderen Filme auf deiner Liste habe ich noch vor mir!
    Mein absoluter Lieblingsfilm ist schon lange 'Himmel über Berlin' wie auch Amelie. Beide haben meine Sicht auf die Welt mitgeprägt, wie du es so gut ausgedrückt hast. Und 'Wie im Himmel'.
    Mein erster Kinofilm war Toy Story, mit 9. Und mein erster Film, Schweinchen Babe, da habe ich aber nicht soviel verstanden, weil ich keine Filmsprache gewöhnt war. ;)
    Ich hätte gerade sooo Lust auf einen Videoabend UND einen Kinoabend mit dir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Himmel über Berlin muss ich mir eigentlich, jetzt wo ich ja die Kulisse etwas besser kenne, mal wieder angucken. Wie wärs mit dem und denen von da oben, die du noch nicht kennst, für unseren nächsten Videoabend? :)

      Löschen