Mittwoch, 15. Mai 2013

sdrasstwujti towarischtsch

Ich hab mich mit einer sehr netten Russin angefreundet. Und sie hat so schöne Zierfenster mitten im Raum. Und so hübsche bunte Glasflaschen und Vasen im Fenster, durch die das Licht so wunderschön spielt.
Die Rede ist von der Datscha in Friedrichshain. Eine "Datscha" ist ein russisches Ferienhaus, und beschreibt einen Lebensstil, das sowjetische Recht auf Erholung, das Wochenende im Grünen. Und das trifft auch auf die Atmosphäre der Datscha ziemlich gut, ein wenig ungehetzt, entspannt und bodenständig, und das, obwohl sie eigentich immer proppe voll ist. Zu Essen gibt es traditionell Russisches, versteht sich. Auf der Karte finden sich also Blinis (russische Pfannkuchen), Borschtsch (großer vegetarischer Eintopf), Wareniki und Pelmeni (Russische Teitaschen - GÖTTLICH!), ein "Russenburger", Beef Stroganoff und natürlich eine riesige Auswahl an Wodka, die auf Wunsch zu allem, besonders zum Frühstück gereicht wird. Am Wochenende gibt es ein ausgiebiges Brunch und die liebe Datscha hat mir außerdem einen neuen Lieblingscocktail beschert: Der Russian Monster, mit Wodka, Grenadine, frischem Limettensaft und Maracuja. Lecker, lecker, lecker. Hingehen, hingehen, hingehen.

Datscha / Gabriel-Max-Straße 1 / M13 Simplonstraße




Kommentare:

  1. Oh Datscha-brunch ist wirklich einer von den besten, ob nicht der allerbeste. Supertolles kleines fingerfood anstatt grosse schalen irgendetwas matschigen salat wie in so viele andere stellen... Herrlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ♡ finde ich auch. Außerdem sitzt es sich im Sommer draußen so schön! !!

      Löschen
  2. ich glaube, jetzt will ich deine russische freundin auch mal kennenlernen;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ♡♡♡ sehr schön. So ist mein blog gedacht ;)

      Löschen